Mediterrane Grüße

Ich liebe die Mittelmeer-Küche mit ihren wohlduftenden Kräutern: Rosmarin, Salbei, Thymian und Oregano.

All diese Kräuter wachsen heuer hervorragend in meinem Hochbeet. Darum verarbeite ich sie zu einem Kräuteröl. So hole ich mir im Winter den Sommer in die Küche. Ich freue mich drauf!

In meinem heutigen Blog gibt es daher das Rezept für das Kräuteröl. Lasse dich überraschen, was du aus dem Kräuteransatz alles zaubern kannst.


Rezept Kräuteröl

🌿Ernte am besten in der frühen Nachmittagssonne deine mediterranen Kräuter.
🌿Zu diesem Zeitpunkt haben die Kräuter ihr höchstes Aroma.

🌿Schnipsle die Kräuter klein und gib diese in ein Gefäß.

🌿Ideal ist, wenn du das Gefäß bis zu 1/3 Drittel mit Kräutern füllst

🌿Gieße das Glas mit deinem Lieblingsöl auf.

🌿Achte drauf, dass die Kräuter mit Öl bedeckt sind.

🌿Nach 4-6 Wochen kannst du das Ganze abfüllen.

Verwendung Kräuteröl

Ich liebe dieses Öl zum Anbraten von Gemüse und Fleisch. Darum verwende ich zum Ansetzen heimisches Rapsöl. Dieses Öl verträgt mehr Hitze als Olivenöl.

Kombiniert mit einem Balsamicoessig ist es ein wunderbares Salatdressing.

Verwendung der Ansatzkräuter

Du kannst die ausgedrückten Kräuter mit Butter mixen. So entsteht im Nu eine köstliche Kräuterbutter.

Wenn du die Ansatzkräuter nicht ausdrückst, kannst du diese mit Pinienkernen pürieren. Füll dies in kleine Gläser ab und bedecke die Masse mit dem Öl deiner Wahl. So entsteht ein köstliches Pesto. Im Kühlschrank hält es einige Wochen.

Was sind deine Ideen für die Kräuter aus dem Garten?

Ich freue mich über dein Feedback und wünsche dir viel Spaß beim Kochen und Experimentieren.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klopf dich frei

Lache und entspanne deine Augen

Schwing dich frei und dein Rücken lacht