Auch B├Ąume ­čî│ rasten

Der Sommer ist in vollen Z├╝gen da und damit die Zeit mit dem meisten Yang: Hitze, viel Aktivit├Ąt, lange N├Ąchte. F├╝r mich ist das die Zeit, wo ich die K├Ârper├╝bungen ruhiger und im Liegen mache.

Darum erz├Ąhle ich dir in meinem heutigen Blog vom „liegenden Baum“: wie sie geht und wie sie alle 5 Elemente in dir vereint.



Der liegende Baum

­čî│ Lege dich bequem auf den R├╝cken.

­čî│ Nimm ein paar Atemz├╝ge und komme gut auf deinem Platz an.

­čî│ Ziehe die Beine an und mache ein paar Kreise.

­čî│ Zuerst in die eine Richtung, dann in die andere

­čî│ Strecke das rechte Bein aus und ziehe die Zehen Richtung K├Ârper.

­čî│ Das linke Bein winkle ab und docke am rechten an.

­čî│ Ber├╝hre deine Handfl├Ąchen und lege die H├Ąnde ├╝ber dem Kopf ab.

­čî│ Ziehe die Arme leicht zum Kopf die Ellbogen gehen nach au├čen.

­čî│ Bleibe in dieser Haltung 3-5 Minuten liegen.

­čî│ Wenn du in deinem K├Ârper Spannungen sp├╝rst, atme genau dorthin aus.

Wiederhole das Ganze zur anderen Seite.

Wirkung aus Sicht der TCM 

Der Kontakt zum Boden st├Ąrkt DICH. Das Element Erde ­čîÄ ist zust├Ąndig, dass du gut bei dir bist. Du kannst die Wirkung der ├ťbung verst├Ąrken, indem du sie im Freien, zum Beispiel unter einem Baum machst.

Indem du beim ausgestreckten Bein die Zehen Richtung K├Ârper ziehst, aktivierst du deinen Blasenmeridian und damit dein Element Wasser ­čĺŽ in dir. Du sorgst so f├╝r einen guten Wechsel aus Spannung und Entspannung.
Wenn dir hei├č ist, kannst du dir vorstellen wie du mit frischem klarem Wasser umsp├╝lt wirst. Mit diesen Gedanken k├╝hlt dein K├Ârper.

Mit dem abgewinkelten Bein aktivierst du den Lebermeridian – die Kraft des Holzes­čî│. Bist du gut in deiner Leberenergie st├Ąrkst du deine Kreativit├Ąt.

Mit der Haltung deiner Arme aktivierst du Herz- und D├╝nndarm Meridian, deine Kraft des Feuers ­čöą. Du st├Ąrkst deine Achtsamkeit in dir, du wirst ruhig und gelassen. Die Feuer-Energie unterst├╝tzt dich rasch klare Entscheidungen zu treffen.

Und das Element Metall ­č¬Ö liebt es Dinge, Verspannungen, … loszulassen. Nachdem du lange in der Position bleibst, lassen deine Muskeln, Faszien, Sehnen mehr und mehr los. Genie├če dieses wunderbare Gef├╝hl.

Und so wie die B├Ąume rasten, macht der Blog wiedermal Pause.

Ich w├╝nsche DIR eine sch├Âne Zeit.

Herzliche Gr├╝├če, deine Ursula

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klopf dich frei

Lache und entspanne deine Augen

Gelsen ade