Das Leben umarmen

 Vor einigen Tagen fragt mich ein Arbeitskollege, wieviel arbeitest du pro Woche, alles zusammen. Ich musste nachdenken und rechnen. Alles zusammen arbeite ich rund 40 Stunden in der Woche, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Doch für mich ist seit einigen Jahren Arbeit nicht Arbeit, sondern das Leben mit allen seinen Facetten. Aber wie mache ich das?

Genau das erfährst du in meinem heutigen Blog. Lasse dich überraschen.




Letztes Wochenende war ich bei einem Seminar Assistentin. Die Seminarleiterin hat am Ende eines Tages den Text „Leben umarmen“ gelesen.

Wenn du den Text liest, nimm dir einen Moment Zeit. Schalte dir einen Diffuser mit einem guten Öl ein, mache dir eine Tasse Tee oder Kaffee, nimm einen tiefen Atemzug und tauch ein in diesen wundervollen Text.

Das Leben umarmen

Das Leben umarmen
wie einen Menschen,
den ich gern habe,
nicht an mich pressen,
nicht gierig umklammern.

Das Leben umarmen,
seine Nähe zulassen,
seinen Atem spüren,
bewusst leben, lebendig sein.

Das Leben umarmen,
im gemeinsamen Tanz
führen und geführt werden,
gestalten und zulassen.

Das Leben umarmen,
es bejahen, so wie es mir begegnet,
jeden Tag, jede Stunde,
in guten und in schweren Zeiten.

Und wenn mir einmal
die Kraft fehlt zur Umarmung,
wenn ich müde und voll Sorgen bin?

Dann einfach loslassen
und darauf vertrauen,
dass das Leben selbst
mir liebevoll entgegenkommt
und mich umarmt, stärkt und leitet
in den Menschen,
die es mir über den Weg schickt.

Quelle: © Gisela Baltes, impulstext.de

 

Und genau so ist es.

Ich mag jeden Tag und jede Minute. Genau so wie sie sind. Gibt es Schwierigkeiten nehme ich sie an und lerne daraus und verändere mich und meine Gedanken oder mache einfach mal Pause.

Und wenn mir die Kraft fehlt, dann kommt bestimmt ein netter Mensch und hilft mir weiter: mein Mann, eine FreundInnen, eine ArbeitskollegInnen, eine Shiatsu-Kollegin, eine NachbarIn, ….. Danke, danke an euch alle.

Und übrigens: Auch ich genieße regelmäßig Shiatsu. So spüre ich meine Ruhe und meine Kraft aus meiner Mitte.

Wer ist für dich da?

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Klopf dich frei

Lache und entspanne deine Augen

Gelsen ade