Dille - die Beschützerin deines Magen und Darms

In meinem Garten ist heuer die Ernte der Dille extra üppig aus. Ich habe gleich im Frühjahr eine Pflanze gekauft. Hier habe ich die Dillspitzen bereits abgeerntet. Und nun habe ich noch 3 Pflanzen, die ich selbst gezüchtet habe. Diese werden in den nächsten Wochen tragen. Für mich ist Dille der Inbegriff von Sommer und Urlaub.


Wirkung der Dill

Dill gehört, genauso wie Kümmel und Fenchel, zu jenen Kräutern, die die Muskulatur des Magen-Darm-Traktes entkrampfen und gegen Bakterien schützen.

Zusätzlich ist sie reich an Vitamin C, Kalium, Natrium, Magnesium, Zink und Eisen.

Verwendung der Dille

Seit vielen Jahrhunderten wird Dill gerade rund um das Mittelmeer in der Küche sehr geschätzt. Bis heute ist dieses Gewürz ein sehr wichtiger Bestandteil in griechischen und türkischen Rezepten. Ich hole mir mit der Verwendung von Dill dieses mediterrane Flair direkt in meinen Kochtopf. Hier meine Anregungen dazu:

🥘zum Gurkensalat, der Klassiker

🥘Kohlrabi-Karotten-Kartoffelsuppe, mein absoluter Favorit

🥘in der Eierspeis

 🥘zu allen Fischgerichten

Das ätherische Öl der Dille unterstützt dein Verdauungssystem und deine Leber.

Dazu mische einige Tropfen Dill-Öl unter ein pflanzliches Öl (z.B. Mandelöl) und reibe dir regelmäßig deinen Bauch damit ein.

Ich erstelle gerne für dich eine Mischung.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warmes Frühstück – echt jetzt?

6-3-6 = ?

Freiheit für den Nacken