Emotionen weg atmen

In meiner Praxis begegnen mir Emotionen wie Angst, Scham, Trauer, Wut oder Ärger. Meine PatientInnen berichten mir, dass diese Emotionen nach der Behandlung weg sind, nach einiger Zeit jedoch wiederkommen.

Ich dachte gerade vor Weihnachten ist es wichtig, wenn ich Euch, eine Übung für den Alltag gebe, wie du deine Emotionen mit dem Körper und deinen Geist annehmen kannst.



Lass dich überraschen. Ich habe auch ein Geschenk für dich am Ende des Blogs.

Immer wenn deine Emotion hochkommt, die du nicht haben möchtest

😫 atme lang und tief bis in den Bauch hinein

Wenn wir starke Gefühle in uns spüren, hören wir oft zu atmen auf.

Ich habe das an mir selbst festgestellt.

😫 Atme aus und atme tief durch.

😫 Schließe die Augen.

😫 Spüre in deinen Körper hinein, wo du die Emotion spürst.

😫 Im Hals, im Brustbereich, im Bauch?

😫 Beschreibe, was du gerade fühlst.

😫 Hat die Emotion eine Form? Eine Farbe? Oder einen Klang?

😫 Erlaube dir, dass Gefühl in seinem ganzen Ausmaß zu fühlen.

😫 So wie dein Gefühl gerade ist, ist es gut.

😫 Atme weiter – ganz lange und tief

😫 Bis in den Bauch hinein

😫 Und beginn zu gehen

😫 Dadurch kann die Emotion durch deinen Körper und deinen Geist hindurchfließen

😫 Wie geht es dir damit?

Wie wirkt diese Technik?

In dem Augenblick, wo du die Emotion ganz und bewusst wahrnimmst und ihr Aufmerksamkeit schenkst, wird ein Teil deines Themas in dein System integriert. Die Emotion verschwindet.

Diese Technik kannst du jedes Mal anwenden, wenn du eine herausfordernde Emotion spürst.

Je öfter du sie anwendest, desto wirksamer wird sie.

Und zum Schluss wie versprochen, das Geschenk, ich habe diese Übung aufgenommen, so kannst du sie jederzeit angeleitet durchführen. Viel Spaß damit.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Treffpunkt des Yin (Milz 6)

Warmes Frühstück – echt jetzt?

Freiheit für den Nacken