Liebe ist: Ja zu sich selbst sagen

Eins habe ich auf meiner Shiatsu-Reise auf jeden Fall gelernt. Selbstliebe ist wichtig und sorgt für Wohlbefinden in deinem Körper, für deine Seele und deinen Geist.

Heute erfährst du, warum das wichtig ist. Eine Übung gibt's auch dazu.

Übrigens, ….. DEINE Wünsche, worüber ich schreiben soll, sind in diesem Beitrag versteckt. Lesen zahlt sich aus.


Selbstliebe ist für mich ein wunderschönes Empfinden. Ich spüre eine tiefe Verbundenheit zu mir selbst. Meine Mitte – von Magen über Darm bis zur Blase – fühlen sich entspannt, warm und wohl an. Auch der Rücken ist entspannt, locker ….

Bist du gut in dir selbst, kannst du dich beruhigen, wenn dir dein Körper sagt, so bitte nicht. Bei mir sind es Magenschmerzen, bei anderen ist es die wiederkehrende Blasenentzündung, Blähungen oder Durchfall, oder chronische Rückenbeschwerden.

Der Körper schenkt dir Signale. So weißt du, dass es Zeit ist, dich um DICH zu kümmern.

Und genau dafür habe ich eine Übung für dich:

️ stell dich hüftbreit hin

️ die Füße sind nach vorne ausgerichtet

️ die Knie leicht gebeugt

️ atme bewusst ein und aus

️ wenn du gut bei dir angekommen bist, dann lege eine Hand auf den unteren Bauch

️ und die andere Hand auf den Brustbereich

️ stell dir vor, dass durch den Körper ein Faden oder Kabel geht

️ dieser Faden verbindet dich von Kopf über die Hände bis zu den Füßen

️ so findest du die optimale Körperhaltung

️ nun drehe den Kopf langsam zur rechten Schulter

️ am äußersten Punkt halte kurz an

️ schenke deiner Schulter ein Bussi

️ und sage laut „Habe ich gut gemacht“

️ drehe den Kopf zur Mitte zurück

️ und nun das ganze zur linken Seite

️ BUSSI, und „Das habe ich gut gemacht“.

️ Wiederhole das ganze 8-mal.

Mit dieser Übung wünsche ich dir einen liebevollen ️ Start in den Mai.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warmes Frühstück – echt jetzt?

Treffpunkt des Yin (Milz 6)

Freiheit für den Nacken