Einmal mit Liebe kochen – dreimal genießen

In meinem Garten konnte ich jede Menge Kürbisse und Fisolen ernten. Ich habe einen riesigen Topf gekocht, und in Portionen eingefroren. Beim Warmmachen werde ich die Gerichte mit unterschiedlichen Zutaten ergänzen und mit verschieden Beilagen servieren. Einmal mit Liebe gekocht, dreimal genießen.

Lass dich überraschen!



Basis für Kürbis-Fisolen Gulasch

👩🏻‍ Großen Kürbis schälen, entkernen und grob würfeln

👩🏻 In etwa die gleiche Menge Fisolen, ebenfalls in Stücke schneiden und bissfest kochen

👩🏻 3 Zwiebeln und Knoblauchzehen nach Belieben fein hacken

👩🏻 Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen

👩🏻 Kürbis hinzugeben und anbraten

👩🏻 Mit etwas Ahornsirup karamellisieren

👩🏻 Paprikapulver und Tomatenmark hinzufügen

👩🏻 Mit Suppe aufgießen

👩🏻 Mit Kümmel, Majoran, Salz und Pfeffer würzen

👩🏻 und mit einem Schuss Balsamicoessig verfeinern

👩🏻 Ca. 10 Minuten köcheln

👩🏻 Fisolen dazugeben und nochmals 5 Minuten ziehen lassen

Fertig ist die Basis.

Asiatische Variante:

👩🏻‍ Nach dem Aufwärmen einen Schuss Kokosmilch und evtl. Sambal Olek dazugeben
👩🏻 
Mit Reis servieren

Klassische Variante:    

👩🏻‍ Nach dem Aufwärmen Rahm einrühren und mit Semmelknödel servieren

Variante für Fleischtiger

👩🏻 Debreziner in Stücke schneiden in Maizena tauchen und kurz anbraten

👩🏻 Anschließend unter das aufgewärmte Kürbis-Fisolen Gulasch mischen

 Was ist deine Lieblingsvariante? Hast du Ideen für weitere Varianten?

Ich freue mich über deine Nachricht.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warmes Frühstück – echt jetzt?

Erste-Hilfe Punkt für Nacken und Schultern

Die Christbaumkugel