Wertschätzung – ein wertvolles Geschenk

Mit Shiatsu habe ich gelernt, wertzuschätzen, was da ist – in mir und meinen Fähigkeiten, aber auch bei meinem Gegenüber.

Die vielen Diskussionen rund um Corona und Impfungen zeigen, dass gerade JETZT Wertschätzung wichtig ist.


Wertschätzung kann, muss aber nicht Herzlichkeit und Zuneigung bedeuten. Respekt, Höflichkeit und Akzeptanz von anderen Meinungen und Sichten gehören auch dazu.

Je mehr du darauf schaust, was du dir selber wert bis, desto besser funktioniert es mit anderen.

Das habe ich intensiv in meiner Shiatsu Ausbildung gelernt. Wenn ich mich in der Behandlung wohl fühle, bekomme ich meist überwältigendes Feedback.

Ich tue eine Menge für mich selbst.

🎁     Ich achte, dass ich gut sitze.
          Das mache ich auch in Besprechungen.
          Zwickt es im unteren Rücken, wechsle ich die Sitzposition.
          Im Homeoffice geht das noch leichter.

🎁     Ich bewege mich so oft wie möglich.
          Mache zwischen durch Übungen.
           Eine Auswahl findest du in meinen Blog.

🎁     Ich beobachte ohne zu werten. Das hilft in Gesprächen.
          Du erkennst den wahren Inhalt des Gespräches.
          So kannst du die Emotionen des Gegenübers herausfiltern.

🎁    Und ich versuche, dass die negativen Botschaften nicht Überhand nehmen.
         Nutze die Kraft der positiven Gedanken.
         Ich konzentriere mich bewusst, auf das was mir gut tut.
         Bitte schaut/hört so wenig wie möglich Nachrichten.

🎁     In meinem Ausbildungsweg habe gelernt, meine eigenen Wertvorstellungen auszumisten.
          Das gibt mir Kraft und Energie für Neues.
         Wenn du daran Interesse hast, hier hilft Shiatsu. Die Möglichkeit kommt bestimmt wieder.

Alles ist leicht in den Alltag zu integrieren. Wichtig ist dran bleiben. Und wenn du mal nichts machst, auch gut. Hauptsache dir geht’s gut.

In diesem Sinne sende ich dir eine Portion „ Wertschätzung“. Ich freue mich auf deinen Kommentar im Blog.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Treffpunkt des Yin (Milz 6)

Warmes Frühstück – echt jetzt?

Freiheit für den Nacken