Ich liebe Suppen, und du?

Ich habe die Liebe zu Suppen neu entdeckt. Gehen schnell und sind ein idealer Fastenbegleiter. 



Suppen entgiften und helfen beim Abnehmen

Laut TCM ist gekochte und pürierte Nahrung besser verdaulich als Rohkost. Durch das lange Kochen haben Suppen eine wärmende Wirkung. Deine Verdauung hat nicht so viel zu tun und kann daher Schadstoffe schneller transportieren. Zum Entgiften eignen sich besonders Gemüsesuppen, am besten ohne Milchprodukte.

Je heißer die Suppe ist, desto langsamer isst du, desto schneller bist du satt. Gemüsesuppen sind guter Basenlieferant und unterstützen dich so beim Abnehmen.

Suppen reduzieren deinen Stress

Ich finde, Suppen sind schnell gekocht. Gemüse nach Wahl in Olivenöl anrösten, ein Esslöffel selbstgemachte Suppenpaste dazu, mit Wasser aufkochen, und am Herd bei kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend pürieren, fertig.

Und auch das Essen reduziert deinen Stress. Heiße Suppen löffelst du langsamer und dadurch schaltest du einen Gang herunter.

Was ist deine Lieblingssuppe?

Rezept für Suppenpaste

Ich liebe diese selbst gemacht Würzbasis für Suppen und Saucen.

Ich püriere 3 getrocknete Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 350 g Suppengemüse mit 150 g Meersalz.

Anschließend gebe ich die Paste in ein Glas. Im Kühlschrank hält diese mehrere Wochen.

Gutes Gelingen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warmes Frühstück – echt jetzt?

Treffpunkt des Yin (Milz 6)

Freiheit für den Nacken